TNS Frankfurt Forum
TNSgoes! Der Spezialist für Skatereisen weltweit!
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Kalender
Tuesday Night Skating Frankfurt TNS goes! Skatereisen Rhein-Main Skate-Challenge TNS Frankfurt Forum
TNS Frankfurt Forum » Tuesday Night Skating Frankfurt | die Touren » TNS 5.8.2003 :D » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
06.08.2003, 02:07 Uhr
frank
Webmaster
Avatar von frank

TNS 5.8.2003:

hat Spaß gemacht

Ich denke das wird man auch in der Fotoserie zu gestern sehen... Trotz der Hitze und einiger Stockungen wegen Verkehrsunfällen/Stürzen fröhliche lachende (schwitzende...) Gesichter überall.

Freue mich auf nächsten Dienstag

CU@TNS
Frank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
06.08.2003, 07:04 Uhr
axti
TNS-Sani ASB


An alle Verletzten schnelle und beste Genesungswünsche!!!

Bis nächsten Dienstag :-) Happy sk@ting!!

Micha


Dieser Post wurde am 06.08.2003 von axti editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
06.08.2003, 08:06 Uhr
mannix



Am Anfang fand ich das Tempo recht schnell und die Luft war so trocken, daß ich kaum richtig gut atmen konnte. Aber ein guter Schluck aus der Pulle und dann war wieder alles OK. Was mir jedoch gestern mal wieder aufiel waren die Stürze ganz vorne, da häufen sich die heiklen Situationen. Man muß wirklich sehr konzentriert fahren und auf alles achten. Was ich aber gestern nicht begreifen kann sind so ein paar Leute die einen anmotzen, weil man nicht im absoluten Gleichschritt des Vordermannes/frau fährt. Also sorry, aber selbst wenn ich vorne fahre und schnell fahre dann soll es doch auch Spaß machen und wenn ich mal nicht im Gleichschritt bin, meine Güte das ist doch kein Schaulaufen im Windkanal. Wer das möchte sollte vielleicht mal zum Bund gehen, da kann er sein ganzen Leben im Gleichschritt laufen und Formaldienst schieben.

Wo waren eigenltich die Ornder nach der Pause ?? Bin selber nach vorne gefahren und tja die Polizei ist dann einfach losgefahren und die Meute hinterher. Sah irgendwie wie hitzeverdächtiger Ungehorsam aus, oder ?

Gruß an alle und bis zum nächsten Mal.
Mannix
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
06.08.2003, 08:58 Uhr
Dunkin
aka "Limburger"
Avatar von Dunkin

Der Sturz gestern auf der Rosa-Luxenburg sah hoffentlich schlimmer aus als er in Wirklichkeit war. Von hier aus mal gute Besserung.

Und Übrigens - TNS war gestern mal wieder erste Sahne. Ein dickes Lob an das ORGA-Team. !!

Gruß
Michael


-----
"Wenn du dich manchmal klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium in deiner Gruppe."
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
06.08.2003, 12:23 Uhr
Happy_Ho



Hallo Leute,
die Jungs und Mädels von der Organisation sind ja alle echt super drauf. Doch leider gibt es da Ausnahmen. Als der junge Mann auf der Rosa-von-Luxenburg-Straße stürzte, fuhr ein Ordner vorbei und sagte zu den gerade auch Vorbeifahrenden, die ebenfalls kein Helm trugen: "Tja, so geht's, wenn man kein Helm trägt !"
Ich finde das ganz schön hart, denn der arme Kerl liegt da am Boden, hat Schmerzen und muß sich gerade vom Ordner so einen dämlichen Kommentar anhören. Sicherlich hat dieser Recht, aber muß man das dem Opfer noch unter die Nase reiben ? Desweiteren sind die Leute, die da Dienstags mitfahren ja doch meistens erwachsen und Herr (oder Frau) ihrer eigenen Entscheidungen. Auch wenn die nicht korrekt ist. Da braucht man aber dennoch keinen jungen Ordner, der sich als Papa aufspielt....
Schade, daß es solche gibt, aber vielleicht denkt der doch mal über seine Aktion nach.
So, genug gemeckert. Der Skater-Abend war wieder allererste Sahne und riesig Spaß gemacht. Lob an die Organisatoren.
Ciao


-----
Ho


Dieser Post wurde am 06.08.2003 von Happy_Ho editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
06.08.2003, 12:28 Uhr
Emu
MORF Pressesprecher
Avatar von Emu

@mannix: da würde ich mir mal Gedanken machen, wenn es mehrere Leute sagen....vielleicht haben die ja recht....so ein Gleichschritt verhindert zum Beispiel Stürze....wer das nicht kann sollte nicht vorne fahren.....vorne machen die Leute mehr training...spaßfahren fängt weiter hinten an.....es wurde auch nicht schnell gefahren sondern deutlich langsamer als sonst.....


-----
Jeden Morgen geht die Sonne auf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
06.08.2003, 12:35 Uhr
Dunkin
aka "Limburger"
Avatar von Dunkin

@EMU Da muß ich Dir recht geben .... und der absolute Spaß beginnt direkt hinter der MORF-Musikbox


-----
"Wenn du dich manchmal klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium in deiner Gruppe."
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
06.08.2003, 13:02 Uhr
Marcus
TNS Team


Hallo Happy_Ho,
ich kann Deine Meinung verstehen, denn so erschliesst es sich dem Teilnehmer: Skater stürzt und vom Ordner gibt es noch einen Spruch nach dem Motto: hättest Du mal einen Helm getragen...

Was ich allerdings zu bedenken gebe:
- fast ausnahmslos sind schwere Verletzungen bei Stürzen auf fehlende Schutzkleidung zurückzuführen, ein Grossteil der Abtransporte in Krankenhaus erfolgt aufgrund von aufgeschlagenen Knien und Ellbogen, Handgelenkfrakturen, Kopfplatzwunden oder schlimmerem...
- komplette Schutzkleidung hätte sicherlich nicht in allen, aber vielen Fällen schlimmeres verhindert
- bei der Erstversorgung von Stürzen begeben sich die Ordner zum Teil selber in erhebliche Gefahren, um Verletzte zu versorgen, die Unfallstelle abzusichern und andere zu warnen. Umso heftiger wird das ganze, wenn die begleitenden Rettungswagen schon "ausgebucht" zum Krankenhaus unterwegs sind und die Unfallstelle abgesichert werden muss, bis der "reguläre" Rettungsdienst vor Ort ist. Auf der Rosa-Luxemburg oder nach Neu-Isenburg raus ist es KEIN Spass, im Halbdunkel heranrauschende Autos zu warnen und abzubremsen.
Nach der Aufnahme des Verletzten durch den Rettungsdienst gibt es dann für die Ordner meist eine ca. 20minütige Spurteinlage, um das Feld / den Pausenort zu erreichen und wieder am normalen TNS teilzunehmen - das ganze gelegentlich noch mit dem ca. 15 kg schweren Sani-Rucksack auf dem Rücken...

=> Was ich sagen wollte:
Wir halten für Euch öfter den Kopf hin, als es manchmal von aussen ersichtlich ist.
Sieht es uns bitte nach, wenn dann auch einmal solche Bemerkungen wie o.g. von den Ordnern kommen. Auch wir wollen lieber entspannt mitfahren als ständig Verletzte versorgen zu müssen...

Liebe Grüsse

Marcus


Dieser Post wurde am 06.08.2003 von Marcus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
06.08.2003, 13:33 Uhr
BlackJack
DUSFOR
Avatar von BlackJack


Zitat:
Happy_Ho postete
die Jungs und Mädels von der Organisation sind ja alle echt super drauf. Doch leider gibt es da Ausnahmen. Als der junge Mann auf der Rosa-von-Luxenburg-Straße stürzte, fuhr ein Ordner vorbei und sagte zu den gerade auch Vorbeifahrenden, die ebenfalls kein Helm trugen: "Tja, so geht's, wenn man kein Helm trägt !"
Ich finde das ganz schön hart, denn der arme Kerl liegt da am Boden, hat Schmerzen und muß sich gerade vom Ordner so einen dämlichen Kommentar anhören. Sicherlich hat dieser Recht, aber muß man das dem Opfer noch unter die Nase reiben ?

Ja, so hart es klingt, aber genau das muss man meiner Meinung nach. Denn wenn alle Ihre Schutzkleidung inklusive Helm trügen, gäbe es nur einen Bruchteil der Verletzungen. Also bevor sich jemand über solch einen Satz aufregt (den ich im übrigen auch zu jeder unpassenden Gelegheit loswerde), sollte er mal überlegen, ob er auch zu den "coolen" skatern gehört, wegen derer 20 Mann dann 20 Minuten beschäftigt sind und alle im Dauerstress. Weshalb sollen 20 Mann Mitleid für einen haben, der es wieder besseren wissens nicht besser wollte ?
Sorry, aber da hört bei mir der Spass auf. "Kein Helm, kein Mitleid".

Mit Vollschutz brauchte man nur 1/3 der Sanis.. und die Krankenkassen danken es auch. Wenn demjenigen schon seine eigene Gesundheit scheissegal ist, dann nicht auf Kosten vieler anderer.

@markus:

Bravo.


Dieser Post wurde am 06.08.2003 von BlackJack editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
06.08.2003, 13:59 Uhr
Ranger

Avatar von Ranger

meine meinung
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
06.08.2003, 14:06 Uhr
axti
TNS-Sani ASB


Hallo Marcus,

besten Dank für Deinen Beitrag!
Auch von dem Rettungsdienst ein grosses Lob an die Ordner. Es ist wirklich gut zu wissen, dass wenn wir mit dem Rettungswagen ankommen schon professionelle Hilfe geleistet wurde.

Zu dem Kommentar des einen Ordners - im Prinzip ist meinen Vorrednern nichts mehr hinzuzufügen. Wir sind alle Menschen und keine Roboter, die an dieser tollen Veranstaltung teilnehmen - ob als Skater, Helfer oder wie auch immer.

Tatsächlich wären gestern ein sehr grosser Anteil der Verletzungen weniger schlimm ausgegangen, wenn der/die Betroffene an den Helm und die Schützer gedacht hätte.

Wenn es die private und persönliche Einstellung eines jeden selber sein soll - dann aber auch bitte mit der Rücksicht auf alle anderen Teilnehmer. Der am Boden liegende Verletzte stellt auch eine erhebliche Gefahr für alle danach kommenden Skater dar!

Den Verletzten auf diesem Wege nochmals beste Genesungswünsche!

An die Ordner und die Orga ein herzliches Dankeschön für die Durchführung dieser tollen Veranstaltung und uns allen ein

sturzfreies Sk@ting

Micha
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
06.08.2003, 14:09 Uhr
Florida
TNS Team


Sorry, ist hart aber .... Skater, die zu "eitel" oder was auch immer sind um Schutzausrüstung oder WENIGSTENS 'nen Helm zu tragen, sind selbst schuld wenn's kracht, auch wenn sie vielleicht unschuldig gestürtzt sind. Trotzdem gute Besserung an den armen Kerl, den es so schlimm erwischt hat.

Eine Skaterin "Rasmieh" hatte vor ein paar Wochen einen ziemlich schlimmen Sturz beimTNS, der wäre für Sie mit einem Schädelbasisbruch und/oder Koma ausgegangen (haben die Ärzte ihr bestätigt) wenn ...... sie keinen Helm getragen hätte. Der ist beim Sturz in mehrere Teile zerfetzt, aber ihrem Kopf ist nix passiert, auch nicht ihren Gelenken, da sie die komplette Schutzausrüstung trug. Da sie auf den Rücken knallte, hat sie dort lediglich einen riesigen blauen Fleck, der aber schon wieder verheilt ist.

Rasmieh ist mir ewig dankbar, weil ich ihr "befohlen" hatte, bei solchen Veranstaltungen und auch SONST beim Skaten IMMER wenigstens 'nen Helm zu tragen!!!!!! Das macht sie auch ..... jetzt erst recht :-)

Soviel dazu!!! Helme können Leben retten und sehen nicht "blöd" aus sondern "intelligent" :-)

Bis zum nächsten Dienstag!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
06.08.2003, 15:44 Uhr
Alex



Happy_Ho hat absolut recht,
solange ihr die Leute unbehelmt mitfahren lasst, müssen die Helfer und Ordner als Ersthelfer mit schwereren Verletzungen rechnen und dementsprechend besonnen bleiben. Wenn einer am Boden liegt tritt man einfach nicht nach. Wenn es Euch wirklich so ernst wäre, müsstet ihr im Vorfeld etwas tun. (Risikoaufklärung; bin aber gegen ein generelles Helmtragegebot)

Ausserdem glaube ich nicht, dass sich die Einsätze für Helfer und Ordner reduzieren würden, wenn alle mit Vollschutz fahren würden. Vielmehr befürchte ich, dass dann einige noch riskanter fahren würden.

Wenn man vorausschauend fährt, seine Skates beherrscht und sich die anderen an einigermaßen an die Regeln halten, minimiert man das Sturzrisiko stark.

Bis bald,

Alex.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
06.08.2003, 15:49 Uhr
(g.g)

Avatar von (g.g)


Zitat:
Alex postete
....

Ausserdem glaube ich nicht, dass sich die Einsätze für Helfer und Ordner reduzieren würden, wenn alle mit Vollschutz fahren würden. Vielmehr befürchte ich, dass dann einige noch riskanter fahren würden.
....

Das glaube ich nicht, ich denke viel eher das die Einsätze drastisch zurückgehen würden. (Immer diese Spekulationen...)

Fahre immer mit Vollschutz...
fahre nicht übermäßig riskant, nur schnell (oder versuche es)

Ich denke das die Einsatzzahlen zurückgehen würden. Habe mich auch schon ein paar Mal auf meine Schützer gelegt und konnte sofort wieder aufstehen, da ich mir ja dank den Dingern nix verletzt hatte.
Dies hat bisher denk ich noch kein Ordner mitbekommen, geschweige denn, habe ich ihnen oder den Sanis damit Arbeit gemacht.



Aber ansonsten bin ich voll und ganz Deiner Meinung, daß Airbags & Sicherheitsgurte statistisch mehr Menschen töten als retten ...


Dieser Post wurde am 06.08.2003 von (g.g) editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
06.08.2003, 16:52 Uhr
Happy_Ho



Hallo, ich bin's noch 'mal,
also: Meine anfängliche Aussage heißt nicht (!!!), daß ich gegen Schutzkleidung oder Schutzmaßnahmen jeglicher Art bin. Ich halte diese für besonders wichtig, genauso wie beim Autofahren der Gurt und Airbag wichtig sind.
Mein Gedanke war nur der, wie Alex schon sagte, "Wer schon am Boden liegt, den muß man nicht noch treten...".
Aufklärung im Vorfeld wäre bestimmt auch mal interessant, z.B. mal am Mainufer unten.
Ich bin zwar auch der Meinung, daß die Leute alle Schutzmaßnahmen ergreifen sollten und fände es am Besten, daß diese bei der TNS vorgeschrieben werden müßten, wie es beim Marathon überall schon der Fall ist (zumindest in Hamburg und Berlin, Frankfurt weiß ich nicht, aber ich nehme es an). Wenn das Ganze noch freigestellt ist, dann kann man die Leute allerdings nicht gängeln oder mit solchen Kommentaren dazu bringen, Helme, Schüzter, etc. zu tragen. Analog dazu: Die Leute rauchen ja auch, obwohl es nachweislich gesundheitsgefährdend ist. Auch die Krankenkassen, Angestellte in Krankenhäusern, etc. haben dadurch erheblich mehr zu tun. Beim Motorradfahren (trotz Schutzkleidung) sieht es auch nicht anders aus. Die Liste ließe sich unendlich fortführen.
Die Leute kann man nur aufklären und besser schulen, d.h. nicht nur was den Schutz anbelangt, sondern auch das fahrerische Können. Denn das ist meiner Meinung nach der Hauptgrund für die Unfälle und nicht, weil einer keinen Schutz trug, weil er mal von einem anderen angerempelt wurde.....
Zusammenfassend:
Schutz: Ja, unbedingt !!!
Dumme Sprüche: Nein !!
Anfänger bei TNS: Nein !!!
Ciao


-----
Ho
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
06.08.2003, 17:33 Uhr
frank
Webmaster
Avatar von frank

schon lustig...
jeden dienstag haben tausende skater einen wahnsinnsspass und im forum entwickelt sich (fast) jeder dienstagsthread wegen 2-3 schwerer gestürzter skater zu einer helm&schützer-grundsatzdiskussion...

wir haben ja nicht nur frankfurter skater als forengäste, aussenstehende kriegen ja bald den eindruck als ginge es hier zu wie bei gladiatorenkämpfen...

jeder schwerer verunglückte ist natürlich einer zuviel (tragisch für den betroffenen, stress für ordner & sanis), aber wir müssen uns trotzdem mal vor augen halten dass das in der Regel (und das schon seit jahren) nur 1-2 Promille der gesamtteilnehmer sind...

für eine "breitensportveranstaltung" dieser grössenordnung, bei der der grossteil ohne helm und viele sogar komplett ohne schutzausrüstung skaten ein phantastisch niedriger wert


Dieser Post wurde am 06.08.2003 von frank editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
06.08.2003, 18:51 Uhr
Mr. Braun



Tach all !!
Ich habe gestern das erste Mal an so einer Veranstaltung teilgenommen!!
Ich bin ein absoluter Anfänger in sachen Ausdauer da ich im Vogelsbergkreis wohne und es dort nur wenige Möglichkeiten zum üben gibt!(zu viele Feldwege und auf den Hauptstraßen dürfen wir nicht fahren). Das einzige was ich bei uns im Dorf mache ist Streethockay spielen und das schon seit 4 Jahren.
Diese Tur war für mich absolut anstrengend. Aber es hat einen heiden Spaß gemacht mitzufahren. Ich werde ab jetzt häufiger nach Frankfurt kommen !!!!!!!
Dan bin ich nach der Tur auch nicht so fertig.

Zu der Sache mit der Schutzausrüstung kann ich nur sagen das ich nur mit Schonern fahre.
Und den Helm kann man bei solchen Veranstaltungen auch anziehen den es bringt bei einem Sturz unheimlich viel.


Ein Grosses lob an die Orga es war geil einfach nur geil !!!



Gott sei mit euch
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
06.08.2003, 19:26 Uhr
Emu
MORF Pressesprecher
Avatar von Emu

...also laut Drehbuch hätte der Typ da garnicht liegen dürfen....bei der Probe hatte es besser geklappt....und seinen Text hatte er auch vergessen.....ich bin für den Skaterführerschein, wie es ihn seit Jahren in Österreich und Holland gibt.....


-----
Jeden Morgen geht die Sonne auf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
06.08.2003, 19:38 Uhr
frank
Webmaster
Avatar von frank

Aber wie im Drehbuch vorgesehen (geordnet & sturzfrei) verlief die Einfahrt
in den verengten Theatertunnel

Ortsbesichtigung Dienstag nachmittag:




Dienstag abend:

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
07.08.2003, 05:17 Uhr
Marcel
TNS-Sani Johanniter



Zitat:
axti postete
Tatsächlich wären gestern ein sehr grosser Anteil der Verletzungen weniger schlimm ausgegangen, wenn der/die Betroffene an den Helm und die Schützer gedacht hätte.
Micha

Hallo!
Als einer der Sanis aus dem anderen Auto muss ich Axti mal wieder voll recht geben. Schoner und Helm lohnen sich immer! Nicht nur diese Woche hat wieder einmal gezeigt, dass entsprechende Schutzausrüstung das Verletzungsrisiko vermindern wenn nicht sogar Unfälle verhindern kann.

Also auch von mir die gemeinsame Bitte mit unserem Finanzminister: Kurbelt die Wirtschaft durch den Kauf dieser Sachen an!

Ansonsten auch von mir an die Verunfallten die besten Genesungswünsche.

Liebe Grüße und bis nächste Woche
Marcel

P.S.: RESPEKT an alle, die bei diesem Wetter auch nur einen Meter fahren konnten


Dieser Post wurde am 07.08.2003 von Marcel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Tuesday Night Skating Frankfurt | die Touren ]  


· Dieses Forum ist Teil der TNS Frankfurt Homepage · Bitte beachtet die Hinweise in unserer Datenschutzerklärung ·

powered by ThWboard 3 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek