TNS Frankfurt Forum
August 2021 ... TNS Absage | Foto © 2021 TNS Frankfurt
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Kalender
Tuesday Night Skating Frankfurt TNS goes! Skatereisen Rhein-Main Skate-Challenge TNS Frankfurt Forum
TNS Frankfurt Forum » Events & Races » Messefrankfurt - Marathon 2005 » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
000
18.04.2005, 13:11 Uhr
Isaak

Avatar von Isaak



hier unterschreiben herr vandreike und herr v. zitzewitz die verlaengerung des sponsorenvertrags des titelsponsors messe frankfurt gmbh um weitere drei jahre.

anlaesslich der pressekonfezenz vom 18:04:2005 gab es noch die folgenden news:

- der titel des events wurde einmal mehr geaendert.
bis auf weiteres gilt nun: --> messefrankfurt - marathon.


- der marathon, ist wie die vergangen jahre als gemeinsames event fuer skater und laeufer konzipiert. anmeldungen fuer skater sind in kuerze moeglich.


- damit wird der für August 2005 geplante "skatemarathon" nicht stattfinden.


- die realisation eines reinen skatemarahthons in ffm wird für 2006 angestrebt.


- 2006 feiert der aelteste stadtmarathon deutschlands sein 25 jaehriges jubilaeum. aus diesem grund, wird es eine neue, fuer laeufer optimierte jubilaeumsstrecke geben.


somit gibt es fuer skater zu berichten, dass der messefrankfurt marathon am 30- oktober 2005 die einzige gelegenheit bleibt in der skatehochburg frankfurt einen 42,195 km langen marathon zu skaten.

noch nicht spruchreif sind die bemuehung, den "skatewettbewerb" im oktober in die rennserie der "german blade challenge" einmalig zu integrieren.
es waere dann fuer die GBC das mit spannung erwartete saisonfinale. sicherlich ein zugewinn fuer frankfurt.

aber mal sehen, wohin der zug faehrt.



Dieser Post wurde am 18.04.2005 von Isaak editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
19.04.2005, 11:05 Uhr
redhorn
Umrundete die
Erde auf Skates!
Avatar von redhorn

Same procedure as last year? Same procedure as every year

Leider ist die Reality-Komödie um einen echten Skater-Marathon um ein weiteres trauriges Kapitel erweitert worden. Schade, schade !

Für die Läufer eine verbesserte Jubiläumsstrecke mit Zieleinlauf roter Teppich in Festhalle – ohne Zweifel eine schöne Sache und für Frankfurts Position unter deutschen Citymarathons sicher auch.

Und die Skater? Sie werden - wie gewohnt- an den Katzentisch gesetzt.

Dabei deutete diesmal alles darauf hin, dass am 14.August Premiere für einen eigenen Skater-Marathon gefeiert wird.

Nur allzu gerne wüsste ich wirklich, woran es diesmal gescheitert ist. War TNS bei den Verhandlungen bzw. dem gestrigen PR-Termin dabei und weiß Genaueres? (Zeitungsartikel wie in der FR v.19.4.05 gabs alle Jahre wieder und wurden i.S. Skatermarathon später immer wieder konterkariert.)

Die Bemühung, das GBC-Finale in den Skaterwettbewerb einzubauen, mag sicher die "Lizenzierten" erfreuen, tatsächlich, vor allem für die Skatermehrheit wäre es jedoch nicht mehr als ein Trostpflaster. Wegen der nicht optimalen Strecke und des Termins 30.Oktober.
Nach nur noch 750 Skaterlein, die 2004 finishten, werden dieses Jahr sicherlich noch weniger aufrechte Skatecracks über die Ziellinie rollen.

Und 2006 dann endlich ein eigener Skatermarathon im Sommer? Eine schöne Vision, die da angestrebt wird.
Es darf jedoch die Frage erlaubt sein, ob in 2006 denn bessere Voraussetzungen zu erwarten sind als dieses Jahr?

Nach dem Großevent Fußball-WM sind womöglich die Ressourcen von Ordnungskräften und Polizei erschöpft, von den Finanzen ganz zu schweigen. Der Ironman-Germany war dann übrigens auch erst gerade.

Und was die "Politik" betrifft: Während der Planungsphase für den Skatermarathon tobt der Wahlkampf für die Frankfurter Kommunalwahl (Ende März). Ob sich da auf Entscheidungsebene noch viel bewegen wird?

Und wenn nach der Wahl womöglich das konservative Lager das Sagen hat, oder wenn endlose Koalitionsverhandlungen die Zuständigkeiten lahm legen - dann gute Nacht.


Sollte allen Bedenken zum Trotz ein eigener Skatermarathon 2006 zustandekommen, ich wäre einer der ersten Jubler. Wenn wir aber wieder vertröstet würden (auf 2007 ?), wo bliebe dann noch die Glaubwürdigkeit?

Mit meinen kritischen Worten möchte ich mehr Klarheit für alle Marathon-Fans erreichen : Wie ernsthaft sind die "Bemühungen", wer oder was waren/sind die Hindernisse, was ist konkret geplant etc.?

Wäre nett, weitere Meinungen zu hören.

Gruss und keep on rooooolling,


redhorn


-----
487-mal bei TNS mitgerollt !
TIPP => TNS - Das Jahresvideo (Director's Cut 2014)
=> Feedbacks & Infos zu allen Redhorn-Videos !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
19.04.2005, 11:56 Uhr
Mainhexe



Kann mich nur Redhorn abschließen :-( :-( :-(

Damit bestätigt sich für mich nun auch wieder die Tatsache, dass wir Skater nur als "Finanzies" der hochbezahlten Läufermarathon-Stars fungieren.

Ich stelle mir nun doch die Frage, wie es die Millionenmetrople Berlin schafft, in einem Jahr einen 1/2 Marathon, das Kurfürstendamm-Rennen und noch den vollen und inzwischen separierten Skatermarathon auf die Beine zu stellen.

Ein Armutszeugnis für Frankfurt!!!!

Grüßle und happy Sk8!


-----
Grüße von der Hex'

Den Kampf gewonnen + wieder im Leben :-)))
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
19.04.2005, 12:03 Uhr
rainertns
TNS Team
Avatar von rainertns

Ich wuerde vorschlagen ihr angelt euch einen sponsoren und sellt mal so ein ding auf die Beine -
Viel spass beim suchen !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
21.04.2005, 17:11 Uhr
Isaak

Avatar von Isaak

Nun Freunde der schnellen Rollen!

Da ich mich schon seit geraumer Zeit mit dem Thema „Marathon“ beschäftigt habe, darf ich mich wohl einen sogenannten Insider schimpfen!
Wer mich kennt, der weiß, dass ich Dinge gerne beim Namen nenne. Beim Thema Skate-Marathon sieht es wie folgt aus:

Ich fange jetzt nicht bei Adam und Eva an, sondern im letzten Jahr (2004). Beim letzten Frankfurt Marathon wurde bereits der August 2005 als Termin für den ersten eigenen Frankfurter Skate-Marathon kolportiert. Die Macher der German Blade Challenge vom Wunsch beseelt, einen großen Coup zu landen, waren da im letzten Herbst wohl zu vorschnell. Zu diesem Zeitpunkt war das gewünschte und ausgeschriebene Skate-Event nur eine Absichtserklärung – sonst nichts. Es gab weder konkrete Gespräche mit den Verantwortlichen aus Frankfurt am Main, geschweige denn eine antragsfähige Streckenvorlage für den Marathon.

Nach zahlreichen informellen Gesprächen versuchten die Beteiligten das Beste aus der misslichen Situation zu machen. Es kristallisierte sich zaghaft eine „Veranstaltergemeinschaft“ heraus, die im Wesentlichen aus drei Parteien bestand bzw. besteht. Dies sind zum einen der Macher des Frankfurt Marathons als Auftragnehmer der Stadt Frankfurt, Karsten Schölermann als Mastermind der German Blade Challenge und meine Wenigkeit.

Nachdem man sich zusammengefunden hatte, kamen positive Signale aus dem Sport- und Ordnungsamt sowie von der Polizei. Es hat ein für unsere Sportart positives Umdenken stattgefunden. Es gibt grünes Licht für einen eigenen Skate-Marathon in Frankfurt. (Es ist sehr erfreulich, dass die Bemühungen der Vorjahre für ein eigenes Event nicht völlig fruchtlos geblieben sind).

Woran hat es jetzt gelegen, dass der Termin auf 2006 verlegt wurde?

Ganz einfach:
Finanzen: Es haben sich deutlich zu wenig direkte Geldgeber gefunden.
Zeit: Für den administrativen Vorlauf bis August war das verfügbare Zeitbudget zu knapp.
Die Stadt trifft ausnahmsweise mal keine Schuld. Es sei denn, man erwartet vom Stadtkämmerer eine Ausfallbürgschaft für einen fünfstelligen Betrag.

Wie schätze ich die Lage jetzt ein und warum bin ich für den Frankfurt Marathon im Oktober 2005?

Ich bin der Meinung, dass die Zukunft für einen Skate-Marathon in Frankfurt im Moment auf Messer’s Schneide steht. Es kann gut sein, dass 2005 der letzte Inlinemarathon in Frankfurt stattfindet. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, wollen die beiden Sportarten im Spätherbst nie recht zusammenfinden. Zu groß ist der Schwund an Teilnehmern bei den Skatern, zu unattraktiv die Strecke und zu ungewiss die allgemeine Wetterlage, um nur einige wenige der offensichtlichen Gründe zu nennen.

2006 feiert der Frankfurt Marathon sein 25 jähriges Bestehen. Es gibt aus diesem Grund eine neue für Läufer optimierte Strecke, die unter anderen über den Römerberg geht. Eigene Strecken für Läufer und Skater kommen wegen des erhöhten Aufwands bei Logistik, Helfern, Polizei, Ordnungsamt, Stadtreinigung, etc. nicht in Frage. Man fragt sich, lohnt der ganze Aufwand dann für 500 – 700 Skaterlein?
Insofern wird wohl der „älteste Stadtlauf Deutschlands“ 25 Jahre nach seiner Premiere wieder zu seinen Wurzeln zurück kehren!

Also ruhen dann alle Hoffnungen auf einem eigenen Skater-Event im August 2006. Leider ein nicht wirklich glücklicher Termin. Wegen der Fußballweltmeisterschaft ist jetzt schon eine große Sogwirkung der Sponsorengelder in Richtung rundes Leder zu verzeichnen. Darüber hinaus sind ebenfalls alle Polizisten und sonstige Ordnungskräfte im sommerlichen Dauerstress (WM, IRONMAN, etc). Alles in allem, ausgesprochen gute Vorzeichen.

Soll man angesichts dieser Situation bereits jetzt resignieren? Oder soll man dies lieber als Herausforderung betrachten und sich jetzt erst recht für einen eigenen Skate-Marathon stark machen?

Ich bin für die zweite Variante.
Und ich bin auch dafür, dass so viele Skater wie möglich beim kommenden Messe Frankfurt Marathon im Herbst 2005 mitmachen. Auch wenn das Wetter nicht so mitspielt wie gewollt, brauchen wir Rückenwind für 2006, der aus der Szene kommt. D.h. wenn man den Trend bei den zurück gehenden Skateranmeldungen umkehren könnte – wäre das ein positives Signal an alle Verantwortlichen, dass dieser Wettbewerb im Rhein Main Gebiet auch weiterhin gewünscht ist.
Solche und ähnliche Signale sind wichtig, damit den Machern bis zum Sommer 2006 nicht die Puste ausgeht, man genug Sponsoren findet, die Stadt und diePolizei in Frankfurt bei ihrer befürwortenden Haltung bleiben. Ein Schritt in die richtige Richtung ist bereits, dass der Anmeldebeitrag für Skater beim Frankfurt Marathon 2005 länger als vorgesehen bei 35,00 € bleibt.

Also Freunde, ... es gilt nun...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
20.05.2005, 12:40 Uhr
Isaak

Avatar von Isaak

was haltet ihr eigentlich von folgender idee?

beim messefrankfurt marathon 2005 koennte es durchaus ein norum fuer alle skater vom "TNS" geben.

d.h. es koennte einen eigenen startblock fuer tns - skater direkt hinter den lizenzierten skatern geben.

das waere dann so eine art "heimvorteil" beim Frankfurt-Marathon.

ich denke, so etwas waere mit ein bischen gut zureden durchaus zu machen
- falls gewuenscht -



Dieser Post wurde am 20.05.2005 von Isaak editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
20.05.2005, 13:18 Uhr
mannix



d.h. es koennte einen eigenen startblock fuer tns - skater direkt hinter den lizenzierten skatern geben.

Hi Isaak,
das wäre allerdings echt super, aber wie sollte das gewährleistet werden das nur TNS'ler in diesem Block stehen ?

Da ist sie wieder die deutsche Genauigkeit und Kleinkariertheit gepaart mit der ewigen Kritik, schlimm schlimm
Gruß
Mannix.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
20.05.2005, 13:23 Uhr
Isaak

Avatar von Isaak

jaanz eeenfach:

bei der meldung wird einfach TNS - als lieblingsverein angegeben!

und dann gibt´s zusaetzlich einen kleber auf jeder startnummer!

den richtigen startblock sollte dann doch jeder selbst finden koennen.

feddisch ab - das muesste reichen!


das mit dem startblock ist ja nur so idee von mir gewesen.
wie gesagt - wenn gewuenscht, wird schon ein weg gefunden werden.


Dieser Post wurde am 20.05.2005 von Isaak editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
20.05.2005, 20:38 Uhr
FrankD
fraction d`amusement
Avatar von FrankD

GEWÜNSCHT !!!


-----
Musik für leere Diskotheken

MFLD auf Soundcloud
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
20.05.2005, 22:09 Uhr
BlackJack
DUSFOR
Avatar von BlackJack

witzige Idee.

Finde auch die Idee der Team-Wertung vom Düsseldorf Marathon gut. 10 Leute pro Team, drei davon Frauen. Vielleicht für Team-Meldung reduzierter Gesamtpreis, ala Le Mans. Gewertet wird jeweils die Durchschnittszeit der zehn.

Weitere Idee:
Sucht Euch einen Sponsor, der auf Preis verkauft, z.B. Media Markt. Dann bietet das billigste Startgeld in Deutschland an (preiswerteste). Denke, das sollte kein Thema sein, dann das Ding voll zu bekommen und der Sponsor freut sich, weil er Deutschlands günstigster ist..

weitere Ideen gegen Aufpreis


Dieser Post wurde am 20.05.2005 von BlackJack editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
31.05.2005, 22:40 Uhr
BIGBIRDY

Avatar von BIGBIRDY

Anmeldung bis 30.06.2005 €35 (Wohnsitz Deutschland) €40 (Wohnsitz Ausland)

Gibt es Neuigkeiten hinsichtlich der Realisierung Eurer Ideen? Und wie ist die Ressonanz bisher zur Teilnahme der Heimfavoriten?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
01.06.2005, 09:48 Uhr
redhorn
Umrundete die
Erde auf Skates!
Avatar von redhorn


Zitat:
Isaak postete
was haltet ihr eigentlich von folgender idee?

...d.h. es koennte einen eigenen startblock fuer tns - skater direkt hinter den lizenzierten skatern geben.


Lieber Saki, liebe Marathonfreunde

nach aktuellen "offiziellen" Veranstalterangaben ist die Idee
mit dem eigenen TNS-Startblock tatsächlich bereits umgesetzt !!!

Schaut mal unter Ausschreibung Skater und scrollt bis "Startaufstellung".
Also, aufi gehts mit der Anmeldung!

Gruss

redhorn


-----
487-mal bei TNS mitgerollt !
TIPP => TNS - Das Jahresvideo (Director's Cut 2014)
=> Feedbacks & Infos zu allen Redhorn-Videos !


Dieser Post wurde am 01.06.2005 von redhorn editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
01.06.2005, 13:24 Uhr
Isaak

Avatar von Isaak

@ guido!

respekt! du hast es schon entdeckt!

das ist doch mal was neues!

"hier der originaltext der ausschreibung"

Startaufstellung
Die Startaufstellung erfolgt im vorderen DRIV-Lizenzblock gemäß GBC-Regularien Teamweise nach Startnummern, getrennt nach Damen und Herren. Im Anschluß folgt ein separater Block für alle TNS-Frankfurt Meldungen. Anschließend folgen die Zeitzonen für alle nicht-lizensierten Fahrer/innen (Jedermann/frau). Nicht lizensierte Faher/innen, die aus den Lizenzblocks starten, werden ausnahmslos disqualifiziert.





Dieser Post wurde am 01.06.2005 von Isaak editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
01.06.2005, 17:22 Uhr
AndyS



Hi,
kurze Frage: Ab wann kann man sich denn als TNS-Skater anmelden? Muss man Mitglied sein oder reicht es schon wenn man regelmäßig Dienstags dabei ist.

Danke und Gruß
andy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
01.06.2005, 17:29 Uhr
Isaak

Avatar von Isaak

hi,

kurze antwort!

im wesentlichen einfach bei der anmeldung: TNS - Frankfurt als "verein" angeben.
das sollte reichen.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
01.06.2005, 17:32 Uhr
AndyS



merci!
andy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
02.06.2005, 10:35 Uhr
Pollifax
24H Roller
Avatar von Pollifax

Hi,

ich finde den eigenen Starblock eine Superidee!! Wenn wir schon im Regen skaten, dann gemeinsam ;-)

Dann sollte T-N-S aber auch als Block erkennbar sein und es endlich wieder ein neues T-N-S Shirt im klassischen orange geben.
DUSFOR macht auf den Marathons und anderen Veranstaltungen durch die einheitlich blauen Shirts immer viel Druck und Eindruck.
Und - noch wichtiger: Man erkennt seine Teamkollegen und zieht sich gegenseitig mit.

Shirt sollte natürlich Funktion sein, eventuell Rad-Trikot mit den praktischen Rückentaschen.
Könnte man logistisch doch gleich bei der Anmeldung mitbestellen, der Gestalter / Organisator verdient ein paar Euro (nö, ich möchte nicht) und alle sind froh?

Grüße

-pollifax
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
23.06.2005, 22:26 Uhr
Dirk
TNS Team
Avatar von Dirk

Hallo liebe TNS´ler,

nachfolgende Mail habe ich erhalten, wollte euch diese nicht vorenthalten. Denke es Interessiert den einen oder anderen wie wir teilweise wahrgenommen werden.
Kühle Grüße

Dirk


Original Mail vom 22.06.05


Hallo TNS!

Der Frankfurt Inline-Marathon muss doch wirklich boykottiert werden. Und ich kenne einige, die dies n diesem Jahr tun! Und
es werden sicher noch mehr. Alle halbwegs vernüftigen Skater wünschen sich nach dem schweizer Vorbild eine gemeinsam
organisierte Rennserie in Deutschland, die Skaten zu einem Erlebnis werden lässt. Aber mit TNS ist so etwas natürlich
undenkbar, wenn diese nun schon so arrogant auftreten und im Rennen einen eigenen Startblock, gleich hinter dem Lizenzblock
für sich beanspruchen. Seit ihr TNS-ler etwas besseres? Naja, so wird das in Deutschland nie etwas, aber zum Glück gibt es
ja viele andere Möglichkeiten.Ich dachte immer, die Skater sind eine große Familie, aber dies hört leider in Frankfurt auf.
Sehr schade für Inline-Deutschland. Diese Tendenzen zeigten sich auch schon in den vergangenen hr Inline-Touren, wo einige
TNS-Anhänger meinten, es solle doch mehr eine Sportveranstaltung sein - also gesperrt für Leute die gerne skaten und
einfach nur Spaß haben wollen. Hoffentlich bleibt ihr nur unter Euch! Ich skate lieber mi Menschen, die offen sind für
alles und auch diejenigen akzeptieren, die einfach nunr Spaß haben wollen. Der Frankfurt-Marathon ist für mich jedenfalls
kein Thema mehr.

Gruß Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
24.06.2005, 01:55 Uhr
Emu
MORF Pressesprecher
Avatar von Emu

...also man muß diesem Jens zumindest zugute halten, daß er erkannt hat, das TNS-Skater was besseres sind..bravo...mein Vorschlag...mir machen diesen Jens ausfindig...legen alle zusammen und kaufen ihm einen großen Lutscher...


-----
Jeden Morgen geht die Sonne auf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
24.06.2005, 06:44 Uhr
BlackJack
DUSFOR
Avatar von BlackJack

Vielleicht hat man bzgl des Startblocks nicht klar genug herausgestellt, dass man kein TNSler sein muss, sondern sich lediglich als solcher eintragen muss. Nunja, ehrlich gesagt halte ich das dennoch für fragwürdig, wer verleugnet schon gerne seine Farben/Verein.

Mal allgemein gesprochen habe ich diese negative Meinung in letzter Zeit auch schon des öfteren über TNS gehört. Vor allem von Menschen, die nicht zum harten Kern des TNS oder anderen Skatenights gehören, die also die Mehrheit der Skater darstellen.
Die Frage ist, wie geht man damit um und wer fühlt sich angesprochen ? Prinzipiell wird jeder sagen "mich kann er nicht meinen". Das ist nicht korrekt. Fakt ist, das speziell beim TNS ein starkes Besitzdenken herscht. Sicher ist man offen für andere/anderes, aber im Grunde des Herzens dann doch wieder nicht, es könnte sich ja etwas ändern. Das inspiriert andere nicht unbedingt, sich dem im Grunde autoritären TNS Apparat zu unterwerfen. Die meisten suchen sich andere Felder oder nutzen eben das vorhandene, solange es vorhanden ist. Aber Engagement ? Begeisterung ? Die kommt überwiegend vom "harten Kern". Und dieser wiederum lässt jeden,der nicht dazu gehört, spüren, dass er nicht dazu gehört. Und genau das ist die angesprochene "Arroganz des TNS".
Manche haben das schlicht akzeptiert und leben nach dem Motto "ist eh nicht zu ändern, skaten wir ein bischen mit und gut ist", andere sind ganz verschwunden.
Aber der Spirit, die Begeisterung, dass sich auch mal "Neue" einbringen, das fehlt. Auf den Parties und diversen Skate sind mehr oder weniger immer die gleichen. Immer der gleiche Kreis. Schon komisch, wo bleiben die Jüngeren ? Warum kommen die nicht ? Warum finden die keinen Zugang ? Es gibt sie, aber sie fühlen sich nicht angesprochen bzw auch nicht erwünscht.

Ich denke, dass all das neben sinkenden Trends auch dazu beigetragen hat, dass TNS unter Skaterschwund leidet. Denn öfters sehe ich jüngere, die zum ersten, zweiten Mal mitskaten, die dann nie wieder auftauchen. Solche gilt es zu motivieren, aufzunehmen.

Bei DUSFOR war und ist es so, dass man sich um neue kümmert, dass jeder willkommen ist. Und das hat sich rumgesprochen, was dazu führt, dass niemand Hemmungen hat, und viele mit Begeisterung dabei sind. Gerade in der "Anwerbung" ist das der wichtigste Punkt. Wenn man wie DUSFOR als "Du, die sind alle sehr nett, fahr da mal mit" wahrgenommen wird, ist das anders, als wenn man als "Beim TNS brauchst Du garnicht mitskaten, viel zu schnell und schwer und die Leute sind auch bloss arrogant" wahrgenommen wird.

Es wird schwer sein, daran etwas zu ändern. Wie, weiss ich ad hoc nicht. Wünschenswert wäre es.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Events & Races ]  


· Dieses Forum ist Teil der TNS Frankfurt Homepage · Bitte beachtet die Hinweise in unserer Datenschutzerklärung ·

powered by ThWboard 3 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek